So haben sich Habi und Tacki geschlagen

23.09.2021

Wir haben Habi (Daniel) und Tacki (Tanja) im Vorfeld des hep Triathlons Heilbronn powered by Audi begleitet. Wie ihr Rennen gelaufen ist? Lest selbst.

So haben sich Habi und Tacki geschlagen

Daniel Habermaas und Tanja Kern haben beim hep Triathlon Heilbronn powered by Audi ihren ersten Triathlon absolviert. Wir haben die beiden im Vorfeld begleitet – und wollten nun natürlich auch wissen, wie es für die über die Sprintdistanz gelaufen ist. Ein Gespräch über Überwindung, Euphorie und ein nächstes Mal.

Wie fühlt es sich an, einen Triathlon gefinisht zu haben?
Daniel: Sehr gut (lacht). Es lief besser als erwartet, auch wenn das Laufen ziemlich hart war. Ich bin einfach froh, es geschafft zu haben. Vor allem auf der Radstrecke hat es richtig Spaß gemacht. Das war schon ein geiles Gefühl.
Tanja. Mir geht es ähnlich. Ich war bis kurz vor dem Start noch nicht sicher, ob ich mich überwinden kann, in den Neckar zu steigen. Das Schwimmen war die reinste Überwindung. Ich hatte das Gefühl, ich kann nicht mehr. Das Radfahren war mega geil. Laufen ist halt laufen (lacht).

War es schwerer oder leichter als ihr euch das vorgestellt habt?
Daniel: Es war ungefähr so wie ich es erwartet habe. Ich habe mich im Wasser schneller gefühlt als ich im Endeffekt war. Das Radfahren lief gut, da wäre vielleicht noch mehr gegangen. Laufen, nun ja. Ich bin einfach kein Läufer.
Tanja: Mir hat es wider Erwarten super viel Spaß gemacht. Auf dem Rad hatte ich so viel Spaß wie schon lange nicht mehr.

Wird es für euch eine Wiederholung geben?
Tanja: nein (lacht).
Daniel: Kann ich mir schon vorstellen.
Tanja: Im Ernst: Ich auch.
Daniel: Es hat sehr viel Spaß gemacht. Wenn ich wieder jemanden finde, der das zusammen mit mir macht, auf jeden Fall. Was ich so nicht erwartet hatte: Wie sehr es einen pusht, wenn Leute am Streckenrand stehen und einen anfeuern. Das ist voll geil.
Tanja: Ich kann mir auch vorstellen, noch einmal einen Triathlon zu absolvieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Was nehmt ihr mit aus den vergangenen Monaten der Vorbereitung?
Tanja: Dass man alles schaffen kann, wenn man es will. Wenn man es wirklich will. Und dass man sich manchmal auch überwinden muss.
Daniel: Sich ein Ziel im Leben zu setzen und zu merken, dass man etwas erreichen kann, wenn man etwas dafür tut.